Risoni – Gorgonzola – Risotto

risoni gorgonzola risotto Risoni   Gorgonzola   Risotto

Risoni – Gorgonzola – Risotto

 

Zwei Dinge die ich sehr gerne esse: Nudeln und Risotto; und hier haben wir beides vereint.

Eins meiner neuen Lieblingsrezepte!

 

Für 3 Lieblingsessen Esser:
 
350 g Risoni Nudeln (findet man auch manchmal im Supermarkt bei den griechischen Spezialitäten als Reisnudeln oder Kritharaki.
1 Glas Weißwein
¾ L Gemüsefond
1 mittelgroße, rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Abrieb einer Zitrone
Saft einer Zitrone
Pfeffer
Salz
600 g frischen Babyblattspinat
150 g Gorgonzola
1 kleines Bund Basilikum

 

Den Gemüsefond erhitzen.

Die Zwiebel und den Knoblauch kleinschneiden oder –hacken, in einem Topf andünsten, nicht braun werden lassen. Die Risoni dazugeben und mit einem Glas Weißwein ablöschen.

Wein einkochen lassen. Mit dem heißen Gemüsefond immer wieder aufgießen bis die kleinen Nudeln außen weich und innen noch fest sind.

In der Zwischenzeit den Spinat und das Basilikum waschen, von den groben Stielen befreien und grob klein zupfen.

Den Gorgonzola in kleine Würfel schneiden.

Jetzt den Spinat und den Gorgonzola zu dem Risotto geben, umrühren, die Konsistenz sollte jetzt schlotzig sein, wenn nicht noch etwas Gemüsebrühe dazugeben, wer es noch cremiger mag kann auch noch einen Löffel Frischkäse dazugeben.

Zuletzt den Basilikum darüber streuen und das Risoni – Gorgonzola – Risotto servieren.

Teilen auf... Twitter | Facebook | Google+

Über Author Ruth Schläger

Hier schreibe ich, Ruth Schläger, meine Kochrezepte auf. Ich bin eine begeisterte Köchin und versuche jeden Tag etwas frisch gekochtes auf den Tisch zu bringen. Viel Spass beim Kochen meiner Rezepte und guten Appetit.

25. Juli 2013 von Author Ruth Schläger
Kategorien: Allgemein, Frühlings - Rezepte, Hauptspeisen, Kochrezepte, Kräuter, Nudeln oder Pasta, Risotti, Sommer - Rezepte, vegetarisch | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Kommentare (4)

  1. Frau Schläger, ich muss zugeben, dass Rezept ist mehr als gelungen. Ich und mein Freund sind beide Heißbegehrte Gorgonzola Fanatiker – dieses Rezept kam uns somit sehr gelegen und haben es sofort ausprobiert.
    Es ist wie eine Party im Mund – sehr sehr lecker. Die ganzen Zutaten kombinieren sich super gut.
    Dazu noch einen sehr leichten Salat und das Menü ist Perfekt !!!

  2. Das klingt unheimlich lecker. Ich bin ein riesiger Gorgonzola Fan aber eine kleine Sache stört mich: und zwar der Alkohol. Könnte man den weglassen ohne dass das Gericht signifikant an Geschmack zu verlieren?

    • Hallo AnnaBerg,
      die Säure aus dem Alkohol ist schon geschmacklich wichtig für das Gericht. Der Alkohol selbst ist ja auch längst rausgekocht wenn das Risoni gegessen wird. Falls Du es mal ohne Alkohol probieren willst, ersetzte ihn durch Zitronensaft und etwas weißen Balsamico. Ich denke dass das Risoni dann auch lecker schmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert